Sie wünschen sich ein variables Shop-In-Shop-Konzept, mit dem Sie national oder gar weltweit agieren können?

Sie wollen eine eigenständige, marktgerechte und zu Ihrer Identität passende Lösung?

Wir verschaffen Ihrer Marke die maximale Aufmerksamkeit am Point of Sale und führen Ihr Expansionsvorhaben zuverlässig zum Erfolg.

LADENBAU-PROFI MARTIN BAUR – HEAD OF SALES & OPERATIONS

Ob erste Kleinserie oder weltweites Rollout – wir unterstützen Sie von der Analysephase über den Designprozess und den Musterbau bis hin zur Produktion. Finden Sie in einem unverbindlichen Erstgespräch heraus, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

Jetzt kostenlosen Rückruf anfordern

Für die perfekte Inszenierung Ihrer Produkte

In erster Linie muss die Shop-in-Shop-Lösung natürlich in den jeweiligen Point-of-Sale passen, der in den kommenden Monaten bezogen wird. Hier gilt es beispielsweise einen Blick auf die Konkurrenz zu werfen, die genaue Ladenfläche zu ermitteln und mögliche Besonderheiten des Kaufhauses zu berücksichtigen.

KONKURRENZ

LADENFLÄCHE

VARIABLES KONZEPT

ERFOLG

Gleichzeitig muss ein gutes Shop-in-Shop-Konzept variabel sein. Denn die meisten Marken und Hersteller agieren mit solchen Lösungen national oder gar weltweit. Ohne großen Aufwand sollte es daher möglich sein die eigenständige, marktgerechte und zu Ihrer Identität passende Lösung zu skalieren.

Unser Ziel: Das perfekte Einkaufserlebnis für Ihre Kunden

Wir können es noch, das gute alte Handwerk!

Mit unseren Partnern, bestehend aus Malern, Bodenlegern, Trockenbauern, Elektrikern und Installateuren, planen und koordinieren wir alle Gewerke und setzen sie fachgerecht um.

Nutzen Sie unser langjähriges Retail Know-How bei der Umsetzung Ihrer Shop-Idee. Unsere Spezialisten beherrschen nicht nur alle Disziplinen im Ladenbau, sie garantieren Ihnen auch eine stets professionelle Abwicklung in enger Kooperation.

So haben Sie in jeder Bauphase nur einen Ansprechpartner und können sich auf eine sichere Projektabwicklung verlassen.

V. l. n. r.: Marcel S., Horst L., Wolfgang S., Isolde K., Karl B., Clemens M.

Designentwicklung

Analyse und Konzept sind auch bei der Entwicklung von Designs elementare Arbeitsschritte. Denn ein gutes Design muss nicht nur ästhetisch und ansprechend, sondern vor allem auch funktional sein.

Auf Basis Ihres Briefings entwickeln wir ein detailliertes Kreativkonzept, das genau auf Ihre Marke, Identität, Produkte, Zielgruppe und die aktuelle Wettbewerbssituation abgestimmt ist. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir konkrete Entwürfe bis hin zum perfekten Zukunftsszenarium – denn wir wünschen uns für unsere Kunden einen nachhaltigen Erfolg.

V. l. n. r.: Ellen R., Jessica G., Sandro F., Julia L.

Entdecken Sie unsere Referenzen aus dem Bereich Shop-In-Shop

Für Ihren Verkaufserfolg stellen wir das Einkaufserlebnis ihrer Kunden in den Mittelpunkt. Wie das konkret aussieht, können Sie in unserer Auswahl an Refrenzprojekten erleben. Weitere Details und welche Ideen wir für Ihr Projekt haben, erzählen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Weitere Kompetenzen

Nutzen Sie unser langjähriges Retail Know-how bei der Umsetzung Ihrer Shop-Idee.

Individueller Ladenbau

Ob globaler Filialist, regionaler Shop, XXL-Fachmarkt oder Flagship-Store: Wir setzen Ihre Produkte gekonnt in Szene und betreuen Sie verbindlich und kompetent vom Erstkontakt bis zur schlüsselfertigen Übergabe.

Ladenkonzeption und Planung

Richten Sie Ihren Laden praktisch schon morgen neu ein, indem Sie hochwertige Ausstattungsartikel und Einrichtungssysteme einfach online kaufen. Wir beraten Sie!

Produktdisplays

Ein besonderes Produkt braucht eine besondere Platzierung. Aus Ihrer Aufgabenstellung entwickeln wir Ideen und Designs für aufmerksamkeitsstarke Displays, die wir in höchster Präzision fertigen, an den Point of Sale liefern und auf Wunsch weltweit montieren.

Jetzt unverbindlich anfragen!

Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *

Einrichtungsberatung --> Shop-in-Shop Lösungen

Wenn der eigene Laden zu groß für die eigenen Produkte ist oder man selbst keine Zeit hat, um den eigenen Laden zu betreiben oder sich als Händler mit anderen Firmen zusammen tun möchte, ist das sogenannte Shop-in-Shop System die perfekte Lösung. Hierbei handelt es sich um ein besonderes Geschäftsmodell, das jedoch immer beliebter wird.

Gemeint ist eine Verkaufsfläche, welche sich zum Beispiel innerhalb eines größeren Geschäfts befindet. Diese sollte sich allerdings klar von dem übrigen Geschäft bzw. den Produkten abgrenzen, sodass es für den Kunden ganz deutlich ist, dass es sich hier um Produkte anderer Marken handelt.

Bei den Shop-in-Shop Betreibern kann es sich zum Beispiel um besondere Marken oder um Spezialanbieter handeln, welche das vorhandene Sortiment erweitern sollen.

Um das Ziel der Abgrenzung zu erreichen und die Produkte perfekt zu präsentieren, ist die Einrichtung besonders wichtig. Wer sich hier nicht ausreichend gut auskennt, ist bei uns genau richtig. Wir überlassen nichts dem Zufall und weichen von den Standardlösungen ab, um das Maximum eines Shop-in-Shop Systems herauszuholen.

Welche Shop-in-Shop Systeme gibt es?

Nicht jedes Shop-in-Shop System ist gleich. Es gibt drei unterschiedliche Varianten:

Variante 1: Hier wird von dem Händler eine bestimmte Fläche an einen Markenhersteller bzw. an einen Markenanbieter vermietet. Diese kann er nun individuell gestalten und einrichten, um seine Produkte optimal zu präsentieren. Im Grunde eine Win-Win Situation für beide. Denn das Vermieten von einer gewissen Fläche bedeutet auch feste monatliche Einnahmen.

Variante 2: Der Shop-in-Shop wird von dem Händler selbst betrieben. Er möchte in diesem Fall nur eine gewisse Fläche vom restlichen Laden abgrenzen.

Variante 3: Der Shop-in-Shop wird von einem Franchisenehmer betrieben.

Bei der ersten Variante wird die Fläche zum Beispiel von einem Kaufhaus, dem Einkaufszentrum oder aber vom Fachhändler an ein Unternehmen vermietet, welches auf eigene Rechnung arbeitet und somit auch eigene Produkte und eigenes Personal hat.

Bei der zweiten Variante ist es so, dass das Shop-in-Shop System von dem Händler selbst betrieben wird. So ist es möglich, unter anderem eine ganz besondere Marke bzw. ein Produkt von der restlichen Ware abzuheben und den Kunden auf eine besondere Art und Weise zu präsentieren.

Hier empfehlen wir die Form eines sogenannten Profit-Centers. Damit ist es möglich, die Marke samt ihrem Branding und deren Alleinstellungsmerkmale gegenüber dem restlichen Sortiment hervorzuheben.

Die sogenannten Franchise Shop-in-Shop Systeme sind vor allem in der Gastronomie sowie im Einzelhandel zu finden. Diese ermöglichen die Shop-in-Shop Lösungen zum Beispiel Existenzgründern anstelle eines eigenen Standorts oder zusätzlich zu diesem. Damit wird der Franchisenehmer direkt zum Mieter oder Untermieter von einer im Vorfeld bestimmten und abgegrenzten Fläche im Laden.

Shop-in-Shop Systeme optimale Einrichten

Auch die Shop-in-Shop Systeme müssen eingerichtet werden. Hier raten wir explizit davon ab, zu Standardeinrichtungen zu greifen. Diese stechen in der Regel nicht ausreichend hervor, sodass sie oft sogar unbemerkt bleibt, solange der Kunde diesen Weg nicht automatisch zum Einkaufen nutzt.

Mit unserer Einrichtungsberatung für Shop-in-Shop Lösungen bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, die Fläche von einem Shop-in-Shop System optimal zu nutzen und somit die Produkte perfekt zu präsentieren.

Dabei schauen wir uns gemeinsam mit unseren Kunden die jeweilige Fläche an, gehen die zu präsentierenden Produkte durch und analysieren die Zielgruppe, die angesprochen werden soll. Natürlich spielen auch die Kundenwünsche sowie der eigene individuelle Geschmack eine wichtige Rolle. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, dass in einem Shop-in-Shop System die Kauflust bei den Kunden geweckt wird, um den eigenen Umsatz zu steigern.

Dabei konzentrieren wir uns auf:

  • Den Weg weg von den Standardeinrichtungen
  • Auf das Hervorheben der kompletten Fläche
  • Das Herausholen von möglichst viel Präsentationsfläche
  • Die Bedürfnisse der Zielgruppe, die angesprochen werden soll
  • Die Produkte, die Präsentiert werden sollen
  • Die Wünsche unserer Kunden

Produktspezifische Präsentationen bringen den Erfolg

Bei einer Shop-in-Shop Lösung kommt es immer darauf an, die gemietete Fläche möglichst effektiv zu nutzen. Während die restliche Einrichtung eventuell typisch ausfällt und eher dem Standard entspricht, kann man genau hier ansetzen. Bei unserer Einrichtungsberatung wollen wir unseren Kunden zeigen, wie wichtig es ist, genau diesen Bereich hervorzuheben, ohne dabei über das Ziel herauszuschießen.

Dabei setzen wir nicht nur auf die perfekte Beleuchtung, sondern ebenso auf hochwertige Möbel, wie Regale, Ständer und Co. Zusätzlich sind wir auch hier der festen Überzeugung, dass maßgeschneiderte Lösungen effektiver arbeiten, mehr Möglichkeiten bieten und beim Kunden besonders gut ankommen.

Vorteile für unsere Kunden

Bei der Einrichtung von Shop-in-Shop Systemen müssen viele Kriterien beachtet werden, um schlussendlich auch erfolgreich zu sein. Wir blicken auf viele Jahre der Erfahrung zurück und konnten in der Vergangenheit bereits zahlreichen Kunden dabei helfen, diesen besonderen Bereich so einzurichten, dass nahezu alle Kunden stehen blieben, um sich die besonderen Produkte etwas näher anzuschauen. Nur so kann man die Kunden auch dazu bringen, die Produkte für sich zu entdecken und diese schlussendlich auch zu kaufen.

Was ist bei der Einrichtung wichtig?

Da es in der Regel nur recht wenig Platz bzw. Verkaufsfläche gibt, muss diese optimal genutzt werden. Wir sind darauf spezialisiert, durch individuelle Lösungen den maximalen Erfolg zu erzielen.

Hier sollten Unternehmer auf jeden Fall ausschließlich auf moderne, hochwertige und zu den Produkten passende Einrichtungsgegenstände zurückgreifen.

Wir zeigen unseren Kunden dabei die perfekten Lösungen und Wege, wie man Kunden durch die perfekte Einrichtung der Shop-in-Shop Systeme dazu bringt, stehen zu bleiben, sich umzusehen und schlussendlich auch die Produkte zu kaufen.